•  
  •  
image-8378912-RIT.PNG

RIT® - Reflexintegration

image-8443424-RIT_1.PNG

Kommt Ihnen hier etwas bekannt vor?

Wenn Sie einige dieser Auffälligkeiten bei Ihrem Kind bemerken, dann kann es vielleicht daran liegen, dass es Probleme in der Schwangerschaft oder während der Geburt gab. Oder einzelne Entwicklungsschritte zu schnell erlebt - vielleicht sogar übersprungen wurden.
image-8443856-Mami.PNG
image-8443919-Babys.jpg

Stehen Sie vielleicht sogar vor der Frage, ob Sie Ihrem Kind ein Medikament geben sollen, damit es in der Schule "funktioniert"?

Wenn Sie auf der Suche nach einer Lösung für Ihr Kind sind, dann würde ich Ihnen gerne RIT® vorstellen.

Wenn nämlich frühkindliche Reflexbewegungen noch ganz oder teilweise aktiv sind, können sie jederzeit ausgelöst werden und verursachen meist Rest-Muskelreaktionen, die unwillentlich geschehen. Dies ist ein Zeichen neuronaler Unreife, also fehlender Nervenverknüpfungen im Gehirn, die sich durch Konzentrationsprobleme, fehlende Impulskontrolle, nicht still sitzen können, Buchstaben verdrehen, Orientierungsschwierigkeiten, sowie Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten äussern können.

Spätestens nach der Einschulung fallen diese Kinder auf, da sie Schwierigkeiten haben dem normalen Schulalltag zu folgen und werden oft mit der Diagnose AD(H)S und / oder Legasthenie belegt.

Die gute Nachricht


Mit einem gezielten rhythmischen Bewegungstraining - zur Integration von noch aktiven frühkindlichen Reflexen - bietet die RIT® Reflexintegration einen effizienten Lösungsansatz. Die Reifung des Nervensystems können bei Kindern und Jugendlichen und sogar noch im Erwachsenenalter nachgeholt werden!

Erfahrungsgemäss können durch das Training Medikamente wie z.B. Ritalin teilweise oder ganz abgesetzt werden.

Was können Folgen von noch aktiver frühkindlicher Reflexe sein?

Je stärker die bleibende Reflexaktivität ist, desto mehr können Funktionsgebiete beinträchtigt sein.

Der Einsatz von Reflexintegrationstechnik ist sinnvoll, wenn Ihr Kind

  • Konzentrationsprobleme hat.
  • Schwierigkeiten mit dem Stillsitzen hat.
  • die Beine um die Stuhlbeine verknotet.
  • nicht so gut den Alltag organisieren kann.
  • Probleme mit der Grob- und Feinmotorik oder Koordination hat.
  • AD(H)S diagnostiziert ist oder der Verdacht besteht.
  • sich schnell ablenken lässt.
  • unerklärliche Gefühlsausbrüche hat.
  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten oder Dyskalkulie hat.
  • den Mund beim Schreiben mitbewegt.
  • zu viel Druck auf den Stift gibt oder eine schlechte Stifthaltung hat.
  • "tollpatschik" ist oder Gleichgewichtsstörungen hat.
 

Wie funktioniert das RIT® Training?

Durch verschiedene, einfach durchzuführende Tests kann ich feststellen, welche frühkindlichen Reflexe noch »aktiv« sind. Diese Reflexe werden dann durch bestimmte rhythmische Bewegungsübungen, bei denen leichter Druck auf bestimmte Körperpartien ausgeübt werden, integriert (isometrischer Druck). Zusätzlich sollten Sie als Eltern Ihr Kind zu Hause durch einfache Übungen, die Sie bei mir erlernen, ebenfalls unterstützen. Später wird Ihr Kind bestimmte Übungen auch selbstständig durchführen können, was gleichzeitig das Selbstbewusstsein fördert.

image-8690018-f261482a-cb87-48dd-8319-b1695573ea0c.png
image-8690021-9a0a5c53-3952-4c0c-9ccf-f7291dfb9a95.png

Die Integration der Reflexe sind in der Regel innerhalb von 6-8 Monaten erfolgreich abgeschlossen. Die ersten Erfolge werden Sie und die Lehrer aber meist schon nach 2 bis 8 Wochen feststellen.

Schon nach wenigen Wochen lässt sich eine Verbesserung feststellen und Ihr Kind wird

  • ruhiger und ausgeglichener.
  • seine Rechtschreibung und Lesefähigkeit deutlich verbessern.
  • sich besser konzentrieren können.
  • über einen längeren Zeitraum still sitzen können.
  • sich nicht mehr so schnell ablenken lassen.
  • weniger Gefühlsausbrüche haben.

Sind Sie sich noch unsicher, ob bei Ihnen oder Ihrem Kind noch frühkindliche Reflexe aktiv sind?

Hier finden Sie den Fragebogen, der Ihnen weitere Anhaltspunkte liefert. Sollten Sie mehr als 7 Fragen mit "ja" beantwortet haben, ist es wahrscheinlich, dass noch frühkindliche Reflexe aktiv sind. Nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf oder senden mir den ausgefüllten Fragebogen zu. Gerne werte ich den Fragebogen für Sie kostenfrei aus und berate Sie über eine mögliche weitere Vorgehensweise.

RIT Fragebogen für Eltern zum Herunterladen und Ausfüllen

RIT Fragebogen für Erwachsene und Sportler zum Herunterladen und Ausfüllen


Diverse Artikel und ein Interview mit Dr. Carsten Queisser über das Thema RIT®


Interview mit dem Kinderarzt Dr. Carsten Queißer aus Bad Harzburg zum Thema RIT-Reflexintegration

image-8439035-f4553906-0eec-417c-bae2-e45df2ee1ed2.jpg
image-8439038-33dc7694-be31-4921-a5c3-f6703cf608d7.jpg