•  
  •  

Erfahrungsberichte

Ich freue mich immer, wenn Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen und Ihre Gedanken und Erfahrungen mit mir und dem RIT und/oder
Kinder- & Jugendcoaching mit anderen interssierten Eltern und Webseitenbesuchern teilen würden.
Vielen herzlichen Dank für einen Eintrag ins "Gästebuch".
Ihre Iris Fanciulli

(Es erscheint nur der angegebene Name und der Kommentar im Gästebuch)
Eintrag in Gästebuch erstellen
Christa 06/07/2018 Unser Sohn musste die erste Klasse wiederholen. Das war uns schon vor dem Schulanfang klar. Er hatte kein Interesse an Zahlen und Buchstaben, sein Interesse war gleich null. Es ihm beibringen zu wollen war vergebliche Liebesmüh. Hingegen konnte er sich alle Geschichten merken, glänzte mit Allgemeinwissen und einem grossen Wortschatz, aber eine 4 von einer 7 zu unterscheiden war unmöglich. Man konnte ihm einen Buchstaben zeigen, nach 1 Sekunde hatte er es vergessen, zum Verzweifeln.

Wir versuchten es mit Kinesiologie, Hypnose und der vom Kinderarzt empfohlenen Ergotherapie, ohne merkliche Fortschritte. Ausserdem hatte er Mühe mit der Artikulation, mit der Körperhaltung, stolperte über die eigenen Füsse, ass unordentlich etc.

Wir waren am Ende unserer Weisheiten. Und ich hatte Angst, dass er später in eine Sonderschule gehen muss.

Es war ein Glück, dass wir bereits zu Beginn der ersten Klasse auf „nicht integrierte frühkindliche Reflexe stiessen“. Dank INPP hat er bereits grosse Fortschritte gemacht. Allerdings waren seine Reflexe extrem hartnäckig und waren kurze Zeit nach der Integration wieder da.
Nach weiteren eigenen Recherchen bin ich auf RIT, auf Frau Fanciulli gestossen. Und ich war begeistert, als ich herausfand, dass RIT viele verschiedene Methoden zusammenfasst.
Frau Fanciulli hat uns sehr stark unterstützt. Die Übungen waren nicht immer ganz klar (Unterschiede zwischen gezeigtem und den Videos sorgten ab und zu für Verwirrung), aber sie hat sich immer Zeit genommen, die Übungssequenzen nochmals zu erklären und mich zu beruhigen, wenn ich mal wieder frustriert war.

Mit RIT scheinen die Reflexe sich endlich integrieren zu lassen.
Unser Sohn ist ruhiger geworden, Wutausbrüche sind viel seltener geworden. Er kann sich nun gut konzentrieren. Wir sind begeistert, wie gut er inzwischen lesen kann und dabei auch versteht, was er liest. Seine Körperhaltung hat sich sehr stark verbessert. Er kann sich nun auch auf den Inline-Skates und auf den Schlittschuhen auf den Beinen halten, was vorher nicht ging. Seit der SNTR integriert ist, kann er das „sch“ viel besser aussprechen. Seine Satzstellung, bzw. Grammatik hat sich verbessert.

Wir hoffen, dass er mit der Integration der restlichen Reflexe, dieselben Fortschritte auch im Rechnen, der Stifthaltung und der deutlicheren Artikulation macht. Was uns bisher auch geholfen hat, ist, dass Frau Fanciulli vom guten Netzwerk und dem Erfahrungsschatz der RIT Kollegen in Deutschland profitieren kann. So machte sie uns darauf aufmerksam, dass unser Sohn eine Stoffwechselstörung haben könnte. Was sich auch bestätigt hat. Anscheinend liessen sich unter anderem deshalb die Reflexe vorher nicht integrieren.

Wir sind jetzt auf gutem Weg die Therapie bald erfolgreich abschliessen zu können und sind gespannt, was sich noch alles positiv verändern wird.
Übrigens: unser Sohn mag die Übungen nicht wirklich. Es braucht auch hier Überredungskunst und es gibt deswegen auch schon mal Streit, aber dran zu bleiben lohnt sich.

Ich kann RIT allen empfehlen. Diesen Weg zu gehen lohnt sich auf jeden Fall. Viel besser als Nachhilfeunterreicht oder stundenlanges Üben ohne an der Basis der Ursache zu arbeiten.

Heidi 03/06/2018 Ich muss meiner neuen Zuversicht... Freude... innere Ruhe... Begeisterung... mal freien Lauf lassen:
Meine Kollegin erzählte mir, wie sie ihre Probleme in ihrem Leben bewältigt. Da war meine Neugier so gross, dass ich im Internet mal googeln war. Nach dem kennenlern-Gespräch mit Frau Fanciulli war für mich und meine Tochter klar, dass wir den Versuch starten... Bis heute sind wir nur positiv überrascht was mit RIT Reflexintegration alles erreicht werden kann, und alles ganz ohne Medikamente!! Meine Tochter hatte Mühe bei den anderen Kindern in der Schule den Anschluss zu finden, ja sie wurde schon fast ausgestossen. Das lernen ist auch nicht immer einfach, ebenfalls die Konzentration. Wir sind nun seit ca. 4 Monaten bei Frau Fanciulli in der RIT-Therapie und von allen Seiten bekommen wir nur Positive Rückmeldungen. Wir haben nun noch den Atlas und die Wirbel in die richtige Position gebracht. Ich bin so happy, dass Frau Fanciulli meine Tochter so gut unterstützt. Unsere Anliegen werden immer ernst genommen und wir bekommen auch immer eine Antwort. Die Übungen die meine Tochter bei Frau Fanciulli lernt und dann zu Hause weiter jeden Tag wiederholt, helfen ihr den Alltag zu bewältigen. Wir werden weiter bei Frau Fanciulli Sitzungen besuchen, denn Ihre Tipps helfen jeden Tag aufs NEUE. Wir sind so grenzenlos glücklich so eine freundliche, nette und liebenswürdige Person wie Frau Fanciulli kennengelernt zu haben. Wir können nur Danke Danke Danke sagen...

Hanne Stieger 16/05/2018 wir möchten hier einen kurzen Zwischenbericht über die Entwicklung von unserem Sohn mitteilen. Wir sind mit Frau Fanciulli bei einer Feier in Gespräch gekommen und sie sprach uns auf unseren Sohn an.
Ich muss dazu sagen, unser Sohn ist ein Einzelkind und es gibt keine Nachbarskinder mit denen er sich spontan treffen kann. Für jedes Spielen mit anderen Kindern muss er gefahren werden. Er geht seit 2017 in die erste Klasse.
Unser Sohn hatte anfangs die Schwierigkeit sich in Worte zu fassen, wenn er mit anderen Kinder spielte, z.B. wenn er mit etwas spielen wollte, womit andere Kinder bereits spielten. Er war dann oft wütend und reagierte ziemlich heftig. Er wurde zusätzlich in der Schule von seinen MItschülern gemoppt.... . Aufgefallen ist auch, dass seine Konzentration nicht die Beste und dass er sehr schnell ablenkbar war.

Durch die Sitzungen bei Frau Fanciulli hat sich einiges sehr positiv verändert. Nach den ersten Sitzungen oder eigentlich immer direkt nach den Sitzungen war unsere Sohn viel gelöster, sprachlich gab es einen richtigen Schub und seine Körperhaltung hat sich enorm verbessert. Er teilt seine Gefühle, Wünsche und sein Unwohlsein in bestimmten Situationen mit. Was für alle sehr positiv ist, mit uns und auch in der Schule.

Ich als Mutter habe Frau Fanciulli als eine sehr angenehme, ruhige und einfühlsame Person kennengelernt, Heute kann ich sagen, RIT Reflexintegration lohnt sich wirklich. Die Übungen, die unser Sohn in den jeweiligen Sitzungen lernt und welche er täglich zuhause ausübt, helfen im täglichen Umgang. Sei es bei den Hausaufgaben oder im Umgang mit anderen Kindern.
Während einer Sitzung hat mir Frau Fanciulli die Empfehlung gegeben, mit unserem Sohn zu einen Chiropraktiker zu gehen, um den Atlas und die Halswirbel kontrollieren zu lassen. Die korrekte Position ist auch für die Konzentration wichtig. Nebst der Atlas Korrektur hat sich herausgestellt, dass insgesamt 6 Wirbel nicht richtig positioniert waren. Nach dieser Behandlung war ich richtig glücklich, dass ich Frau Fanciulli kennengelernt habe. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mit unserem Sohn zu einem Chiropraktiker zu gehen. Die Entwicklung von unserem Sohn hat nach dieser Behandlung noch zusätzlich einen grossen Schub genommen.

Wir gehen weiterhin zu Frau Fanciulli, Sie macht ihre Arbeit richtig gut und macht diese mit viel Freude, wie wir jedes mal feststellen. Es lohnt sich wirklich, Kinder ohne Medikamente mit dem RIT Bewegungstraining zur neuronalen Nachreifung des Gehirns zu unterstützen.
Mein Mann und ich sagen vielen vielen Dank an Frau Fanciulli.

Ich freue mich immer, wenn Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen und Ihre Gedanken und Erfahrungen mit mir und dem RIT
und/oder Kinder- & Jugendcoaching mit anderen interssierten Eltern und Webseitenbesuchern teilen.
Vielen herzlichen Dank für den Eintrag ins "Gästebuch".
Ihre Iris Fanciulli
 
Reload
Senden